< START | Termine  |  Archiv  |  Wir  |  Ausstellungen  |  Allgemeines 


30.03. - 27.04.2014

GORDON BROWN

STAMM-MORPHOSEN

Skulpturen


Gordon Brown
1956 geboren in Iserlohn, Ausbildung zum Tischler, Ausbildung zum Holzbildhauer / 1992-1995 Studium an der FH Dortmund. Diplom bei Prof. Werner Nöfer / 1997-98 Umzug in das Atelier in Hamm / 1997-99 Lehrauftrag FH Dortmund, Fachbereich Design / 2009 Lehrauftrag Universität Bieleleld, Fachbereich Kunst-Musik-Literatur, Holzbildhauerei


Gordon Brown ist Bildhauer und arbeitet im klassischen Sinn skulptural: er nimmt weg, um aus den Holzstämmen das herauszuarbeiten, was er in ihnen angelegt sieht: Boote, Häuser, Köpfe, vegetabile Formen. Holz ist für den Künstler kein unveränderliches Material. In seinen Werken berücksichtigt er die natürliche Form des Wachstums ebenso wie die Kreativität der Natur. Gordon Brown gelingt es. existentielle Gefühle, die die Menschen wie die Schwingungen der Gezeiten bewegen, auf feinfühlige Art in seinen künstlerisch sublimierten Werken einzufangen. Seine Holzskulpturen sind offen und dennoch wirken sie so, als ob sie etwas bewahren würden, was sie dem Auge nicht preisgeben wollen. Derart retten sie die Phantasie, retten unsere Träume. ___ Andrea Brockmann


Die Ausstellung ist geöffnet:
mittwochs bis sonntags 15.00 - 18.00 Uhr
Der Eintritt ist kostenlos.